Vita

Persönliche Daten

  • Kontakt
  • Adresse:
    Christian Bartels,
    40237 Düsseldorf
  • Telefon:
    0173 / 54 22 888
  • E-mail:
    mail [at] christian-bartels.de

  • Über mich
  • Jahrgang:
    1970
  • Spielalter:
    ab 39
  • Nationalität:
    deutsch
  • Grösse:
    1.80 m
  • Haare:

    dunkelblond / Glatze

  • Augenfarbe:
    blau
  • Figur:
    schlank - sportlich
  • Konfektionsgrösse:
    50
  • Sprachen:
    Englisch, Russisch
  • Dialekte:
    Berlinerisch, Sächsisch
  • Sportarten:
    Schwimmen, Akrobatik, Kampfsport
  • Gesang:
    Chanson, Pop, Musical
  • Stimmlage:
    Bass – Bariton
  • Führerschein:
    Klasse 3
  • Wohnmöglichkeiten:
    Köln, München, Berlin, Hamburg

Ausbildung

  • 1982-1987:
    klassische Gesangsausbildung/Musikschule Neubrandenburg
  • 1997-2000:
    Studium an der Schauspielschule Charlottenburg Berlin
  • 1997-2000:
    Strassberg-Unterricht bei Karin Seven/Berlin
  • 2005/2006:
    Gesangsstudien bei Prof. Michael Mills/ Folkwang und Phillip Langshaw / MHS Köln

Theater

  Rolle Stück Regie
2017 Theater Dr.Stratmann
Alex
Spice Boys

Nadeem Ahmed

2017 Festspiele Wangen/Allgäu
Don Pedro/ Don John
Viel Lärm um nichts Peter Raffalt
2017 Festspiele Wangen/Allgäu
Kater
Der gestiefelte Kater Peter Raffalt
2016 Melide/ Schweiz
Henry Etches
Titanic (italienisch) Stanislav Mosa
2016 Komödien Bielefeld und Kassel
Stefan
Hosen runter Craig Simmons
2016 Wuppertaler Bühnen
Vogelscheuche
Zauberer von Oz ( Bearbeitung) Peter Raffalt
2015 Walenseebühne/Schweiz
Henry Etches
Titanic Stanislav Mosa
2014/2015 Theater Dr. Stratmann/Essen
Kommissar
Stramme Jungs Ralf H. Borgartz
2014 Philharmonie Luxemburg
Fred
Phonic Dances Ela Baumann
2013 Theaterschiff Bremen
Arthur Herzfeld
Die goldenen Zwanziger Craig Simmons
2012 - 2015 Deutsche Oper am Rhein Düsseldorf
Oberst Rohnsdorff
Die Csárdásfürstin Joan Anton Rechi
2011/2012 Theater am Schlachthof/Neuss
Allister Mc Lane
Raumpatrouille Orion Ralf H. Borgartz
2010/2011 Theater am Schlachthof/Neuss
Harry
Petticoat und Minirock Ralf H. Borgartz
2010/2011 Landestheater Dinslaken
Hund
Die Bremer Stadtmusikanten Lars Helmer
2010/2011 Landestheater Dinslaken
Ali Baba
Sindbad Nicole Müller
2009 Theater der Keller
Jean Jaques
Die Millionärin Ralf H. Borgartz
2008 comödie Duisburg
siehe unten
Glückliche Scheidung Ralf H. Borgartz
2007/2008 comödie Bochum
James Bonk
Kosmetiker
Araber
Glückliche Scheidung Ralf H. Borgartz
2006/2007 Scala –Theater Köln
Tünnikus
Quo va driss W. Bockmayer
2005/2006 Scala –Theater Köln
Egon Firkes
Speck für Kölle W. Bockmayer
2005 Landestheater Dinslaken
Ernst
Hallo Nazi B. Gidde
2005 Landestheater Dinslaken
Läufer
Der kleine Muck M Misgaiski
2004 Landestheater Dinslaken
Burwig
Die spanische Fliege Werner Bauer
2014 Landestheater Dinslaken
Sigismund
Im weissen Rössl Th. Weckerlin
2014 Landestheater Dinslaken
Siegfried
Siegfried, P. und der Berg B. Gidde
2013 Landestheater Dinslaken
Domingo
Don Carlos B. Gidde
2013 Landestheater Dinslaken
Max
Cabaret Ch. A. Schnell
2003 Landestheater Dinslaken
Herr Fischer
Ausflug der Gartenzwerge B. Gidde
2003 Landestheater Dinslaken
Marktschreier
Woyzeck  
2002 Landestheater Dinslaken
Figaro
Barbier von Sevilla M. Misgaiski
2002 Landestheater Dinslaken
Spelunkenjenny
Dreigroschenoper Ch. A. Schnell
2002 Landestheater Dinslaken
Schneider Böck
Max und Moritz Ch. A. Schnell
2001 Landestheater Dinslaken
Jacques
Wie es euch gefällt Ch. A. Schnell
2001 Landestheater Dinslaken
Japhet
Goldberg Variationen Norman Warmuth
2000/2001 Westfälisches Landestheater
Rüdiger
Der kleine Vampir Gert Becker
2000/2001 Westfälisches Landestheater
Wolf
Der Zug und der Regenbogen  
2000 Konzertdirektion Landgraf
Freddy
My Fair Lady  
1999/2000 Landestheater Dinslaken
Kapitän Ahab
Moby Dick Sabine Bahnsen
1999 Glashaus in der Arena/Berlin
Demetrius
Sommernachtstraum Ch. Schuster
1999 Glashaus in der Arena/Berlin
Diverse
Kurt-Weill-Festival Freo Majer
1996 Walt Disney World/Orlando-FL/USA
Pontius Pilatus
Jesus Christ Superstar  

Film

Rolle Stück Regie
2012 Wachmann "Hotel Adlon"(ZDF) Uli Edel
2002 Kommissar "Familienrevier"(arte) Carsten Strauch
2002 Coaching bei Uwe Walter-Filmseminare